15. 11. 2017: Poetry meets Jazz III

Mittwoch, 15. November 2017

Peter Friedl: Stimme
Thomas Berghammer: Trompete et alt.

Peter Köck: Das unbewältigte Wörterbuch
Ein Dichter. Auch Jazz­Trompeter und bildender Künstler. Ein in der Steiermark geborener und im Donau­Oder­Kanal zu früh ertrunkener Spontan­ Dichter, wie Andras Okopenko meint. In einem seiner beiden Hauptwerke, dem unbewältigten Wörterbuch, lässt sich „Pjotr“ Köck vom Alphabet inspirieren und strukturell stützen.
Soll heißen: schön der Reihe nach? Sicher und sicher nicht.
Was da an Lyrik, aber auch lyrischer Prosa auftanzt, ist zu allererst nämlich unberechenbar. Und nur in Maßen stubenrein.
Anfang der achtziger Jahre kam es im schönen Graz zwischen
Peter Köck und H. Peter Friedl zu einigen Begegnungen.
Nie am Tage. Und nie unter Ausschluss von Alkoholika.
Übrig blieb davon auch die Erinnerung, dass es sich nach Köcks rauschvollen Vorträgen lohnte, die Texte nachzulesen.
Über dreißig Jahre später kam dann das Wiederlesen. Und damit die Lust, diesen Texten gemeinsam mit Hilfe von Thomas Berghammer beizukommen. Sie zu bewältigen, wird wohl auf ewig unmöglich bleiben.

Beginn: 20:30

Poetry meets Jazz IV

11. 10. 2017: The burning violin

Mittwoch 11. Oktober 2017

„The Burning Violin“

Adula Ibn Quadr –  viol
Gerhard Graml –  bass
Antonis Vounelakos – guit
Stephan Brodsky – drums, perc

Das Quartett spannt einen Bogen zwischen Oriental Musik, Balkan Musik, Pannonisch, Irisch, Amerikanische Fiddle Musik, Latin, Tango und Swing.
Tanzbar, überschäumend, voller Lebenslust mit viel improvisatorischem Raum und virtuos – Geigenmusik jenseits des klassischen Klangbilds.

 Beginn: 20:30

Welcome to the finest Jazz Café in Vienna