22. 09. 2021 JOSCHI SCHNEEBERGER GYPSY SWINGTET FEAT. PATRIZIA FERRARA

Mittwoch, 22. September 2021

Der aus einer Wiener Sinti Familie stammende Joschi Schneeberger ist sowohl national als auch international in den verschiedensten stilistischen Richtungen unterwegs, seine musikalischen Wurzeln aber liegen im Gypsy Swing.

Neben zahlreichen heimischen und internationalen Jazzgrößen arbeitete er daher auch immer wieder mit so bedeutenden Gypsy Jazz Musikern wie Bireli Lagrene, Costa Lukacs, Häns`che Weiss, Karl Ratzer, Joscho Stephan, Sandro Roy, Gismo und Joschi Graf, Bobby und Lancy Falta, Harri Stojka, Ismael Reinhardt, Zipflo und Joschi Weinrich und seinem Sohn Diknu Schneeberger zusammen!

Gemeinsam mit seinem langjährigen musikalischen Partner, dem renommierten Jazzgitarristen Martin Spitzer und dem jungen Gypsy Jazz Virtuosen Julian Eggenhofer widmet er sich erneut der Musik des legendären Django Reinhardt – Gypsy Swing!

Das Trio spielt die bekannten Gypsy Jazz Klassiker, genretypische Originals und Djangos schönste Kompositionen.

Besondere Highlights sind die Konzerte mit Special Guests die den Sound des Trios erweitern und mit ihrem persönlichen Stil bereichern.

Special Guests wie die ausdrucksstarke Vocalistin Patrizia Ferrara. Sie harmoniert wunderbar mit dem Swingtet das ihre samtige, an eine moderne Billie Holliday erinnernde Stimme, in einem ganz besonderen Licht erstrahlen lässt.

Foto: © Ricardo Corleone

https://www.joschischneeberger.at/joschi-schneeberger-gypsy-swingtet-feat-patrizia-ferrara.htm

Beginn: 20:30

Musikbeitrag: EUR 18,–

Next:
29.09.2021         
Phone3Phone
Edith Lettner – sax
Stephan Brodsky – marimba, perc
Jovan Torbica – b
Alexander Strohmaier – perc

18.09.2021 Ö1 Jazznacht

Samstag, 18. September 2021

Das Miles Smiles wird 40 und Ö1 feiert das mit einem Feature in der Ö1 Jazznacht

Kennerinnen und Komplizen:
Christoph Prisching und Ognjen „Ogi“ Momic
Das Wiener Jazzlokal Miles Smiles im Fokus.

zum Nachhören

Next: 22.09.2021
Joschi Schneeberger Gypsy Swingtet Feat. Patrizia Ferrara
Joschi Schneeberger – bass
Martin Spitzer – guitar
Julian Eggenhofer – guitar
Patrizia Ferrara – vocal

15.09. 2021 ALMENDRO

Mittwoch, 15. September 2021

Lionel Bozek – guit
Raphael Preuschl – b
Andrej Prozorov – sax

Almendro ist nicht nur der Mandelbaum, wie er in Spanien genannt wird.
Almendro ist ebenso der Name für einen der größten Bäume im Regenwald Costa Ricas. Tausende Lebewesen leben in diesem Baum und mehr als sechzig Tiere essen seine Früchte. Für mich ist dieser Baum ein mystischer Ort, der aber auch ein Ebenbild des Menschen ist, der in sich selbst ebenso viele Lebensströme besitzt .
Aus diesem Grund habe ich den Namen Almendro als Künstlernamen und als Symbol für meine Musik genommen.
Aus verschiedenen Strömungen besteht auch meine Musik, die sich vor allem durch die modale Kraft des Andalusischen Flamencos, des Jazz in seiner gesamten Vielfalt, wie auch der klassischen Musik in einem weiteren Sinne zusammensetzt.
Wenn meine früheren Kompositionen noch eher in Binären Rhythmen geschrieben wurden, sind sie heute zunehmend von dem Ternären Element der traditionellen Stile des Flamencos geprägt. Somit repräsentiert das aktuelle Programm am besten meine musikalische Entwicklung und wird durch die hochkarätige Besetzung mit Andrej Prozorov und Raphael Preuschl auf wundersame Weise bereichert.

Beginn: 20:30

Musikbeitrag: EUR 18,–

Next: 18.09.2021
Jazz im Radio Das Miles Smiles wird 40 und Ö1 feiert das mit einem Feature in der Ö1 Jazznacht
Beginn: 23:03

08.09.2021 Ouro negro

Mittwoch, 08. September 2021

Christian Gonsior – sax
Yta Moreno – guit, voc
Fred Mascavo – perc

„Ouro Negro“ verzaubert durch den melancholischen, speziellen Zusammenklang von Tenorsaxophon und Stimme, unterstützt durch percussions. Transparenter Klang erzeugt einen eigenen Sound durch die bewusst reduzierte, ungewöhnliche Instrumentierung: Leicht, luftig, locker. „Ouro Negro“ bedeutet „Schwarzes Gold“ und bezieht sich auf den wertvollen Schatz der Musik, die wir grossteils der schwarzen Bevölkerung Nord- und Südamerikas verdanken.
Der Allrounder Yta Moreno aus Rio (hier Gesang und Gitarre) und der Wiener Saxophonist Christian Gonsior musizieren seit Mitte der 1990er Jahre miteinander und teilen die Begeisterung für die unendlich reiche afro-brasilianische Musikwelt. Sie tauchen ein in die Faszination der Rhythmen und Klänge, kreieren daraus Neues und nehmen den Zuhörer auf eine exotische, magische Reise mit. So präsentieren sie hier im Duo neben bekannten, altmodischen Bossas und Sambas vor allem Eigenkompositionen, geprägt durch die musikalische Buntheit Brasiliens  und den nordamerikanischen Jazz. Moreno komponiert funkige Stücke, aber auch Choros, inspiriert durch Naturerlebnisse, wie z.b. Vogelgesang, und integriert selbstredend die schwermütige Stimmung der verlorenen Lieben, die Melancholie und das brasilianische Lebensgefühl der Saudade. Retro!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist ED_20180211_3137apx25-1024x679.jpg

Beginn 20:30

Musikbeitrag: EUR 18;–

next: 15.09.2021         
Almendro                                
Lionel Bozek – guit                               
Raphael Preuschl – b                               
Andrej Prozorov – sax

Welcome to the finest Jazz Café in Vienna